pk components GmbH
Wilhelm-Maisel-Straße 26
90530 Wendelstein

Telefon: +49 9129 40 58 - 0
Telefax: +49 9129 40 58 - 159

/Mediathek/Empfohlene Produkte

Manfred Schmelzer: SMPS-Übertrager und Induktivitäten mit mehr Designfreiheit bei reduzierten Fertigungskosten mit Fully Insulated Wires

Eine bifilare Wicklung mit Standard-Kupfer-Lackdraht ohne zusätzliche Isolierung bei Transformatoren und Drosseln zählt nicht als sichere elektrische Trennung zwischen den Wicklungen. Ohne Abstände oder zusätzlicher Isolation kann es zu Überschlägen bei der Hochspannungs-prüfung kommen. Ein Übertrager oder eine Drossel im Bereich der Hoch- und Niederspannungen bekommt ohne eine entsprechende Isolierung kein Prüfzeichen. Somit wurden Drähte verwendet, die eine 0,2mm dicke Kunststoff Isolierung hatten (TIW: Triple Insulated Wires, auch bekannt unter dem Markennamen TEX-E). Nachteil: Die Isolierung nahm Volumen weg und hatte in der Fertigung einen größeren Aufwand zur Folge.

Die FIW-Lackdrähte mit einer sehr gleichmäßigen fehlerfreien Lackschicht dürfen gemäß der Norm EN 61558-2-16 jetzt in Schaltnetzteil-übertragern verwendet werden. Das Ergebnis ist eine Steigerung der Performance der Schaltnetzteil-Übertrager bei gleichzeitig günstigerer Fertigung aufgrund der einfacheren Verarbeitbarkeit.

Zielapplikationen:

  • Schaltnetzteile (Switch Mode Power Supply)
  • Hochspannungsübertrager
  • PFC-Drosseln, Drosseln mit hoher Spannungsbelastung
  • Bifilare und stromkompensierte Drosseln

Hauptmerkmale:

  • Drähte aufgebaut in Klasse H (180°C)
  • Exzellente Spannungsfestigkeit (Grade 3-9)
  • Weiter Durchmesserbereich (0,04 – 1,6mm)
  • Gute Löteigenschaften

Anwendernutzen

  • Verbesserter Wirkungsgrad durch verminderte Streuinduktivität
  • Bessere Packungsdichte und kleineres Volumen
  • Kostengünstigere Fertigung aufgrund der einfacheren Verarbeitbarkeit
  • Geringerer Verbrauch an Kupfer aufgrund eines verbesserten Packungsvolumens

Vorteile von FIW-Drähten:

  • Große Designfreiheit durch breites Angebot
  • Gute Teilentladungsfestigkeit (ähnl. TIW-Drähte)
  • Ermöglicht die Konstruktion kleinerer Bauelemente
  • Kostengünstige Designmöglichkeiten
  • Für sichere Trennung nach 61558-2-16 Tab. 19.101

In der Performance

  • Die höhere Packungsdichte des FIW-Drahtes im Vergleich zu den TIW- Drähten (Triple Insulated Wires) vermindert die Streuinduktivität und verbessert hierdurch den Wirkungsgrad von Übertragern
  • Der stärkere Automatisierungsgrad in der Herstellung von Induktivitäten und Übertragern mit FIW-Drähten kann die Kosten um bis zu 15% senken

Die UL-Zulassung der FIW-Drähte ist anhängig.

Als Hilfe für eine Spezifikation können Sie folgendes Formblatt ausfüllen:

Anfrage Transformer

Das Formblatt schicken Sie Ihrem Ansprechpartner (siehe unten) oder an info(at)pk-components.de.
 

Persönliche Beratung

Sie suchen einen Ansprechpartner in Ihrer Nähe?

Geben Sie hier Ihre Postleitzahl ein